Philosophie

Bach-Blüten-Therapie

ist ein alternativmedizinisches Verfahren, das auf den britischen Arzt Edward Bach (1886-1936) zurückgeht. Bach beschrieb 38 disharmonische Gemütszustände, denen er Blüten und Pflanzenteile zuordnete und aus ihnen Urtinkturen herstellte. Durch starke Verdünnung werden sog. Blütenessenzen hergestellt, die mittels Schwingungen auf das Gemüt des Patienten wirken sollen. Die Bach-Blüten-Therapie eignet sich besonders zur Unterstützung einer homöopathischen Therapie.